Deutsch English Russian
Willkommen

Firmenprofil

Mitgliedschaften/
 Lizenzen


Prospekte

Aktuelle Projekte

Referenzen

Standorte

SHE

Kontakt

aktueller
 Themenschwerpunkt


Komplementärleistung "Technik" im Sinne einer ganzheitlichen Unternehmensberatung.


Klassische Leistungen der Unternehmensberatung sind:
  • Unternehmensanalysen (Organisation - Administration)
  • Steuer-, Finanzstruktur-, Finanzierungsfragen
  • Allgemeine Kostenoptimierung
  • Systemeinführung für Kostenrechnung und Kostenkontrolle
  • Marketinganalysen und -vorschläge
  • Internes Schnittstellenmanagement(innerhalb des Managements)
  • Restrukturierungsmaßnahmen (jedoch ergänzt um Komplementärmaßnahmen Technik)
  • Sanierung (aktueller denn je, auch die Thematik übertragende Sanierung)
  • Redimensionierung und/oder Desinvestment
  • Vorschläge zur Anpassung bei Wachstumsproblemen (z.B. Übergang vom Handwerk zum Industriebetrieb)
  • Planung und Monitoring von Standortverlagerungen
  • Wirtschaftlichkeitsrechnung zu Erweiterungen und Neuprojekten
  • Planungsszenarien zur Unternehmensneuausrichtung (Strategieplanung)
  • Unterstützung zur Regelung der Unternehmensnachfolge
Es ist inzwischen allgemeine Praxis, dass jedes Unternehmen, zumindest fallweise, externe Partner einsetzt, die nicht nur bei spezifischen Aufgaben, sondern auch im regulären Tagesablauf durch neutrale, unabhängige Begutachtung neue Impulse in das Unternehmen tragen.

Nach betriebswirtschaftlich notwendiger Konzentration auf das Kerngeschäft, verfügen nur wenige Betriebe über ausreichende eigene Fachexpertise und Kapazität, um die vielfältigen Anforderungen des Wandels eines in die Zukunft ausgerichteten Konzeptes bewältigen zu können.

Man kauft sich deshalb diese nur sporadisch benötigte, spezialisierte Leistung auf Zeit ein.

Vorgenannte Darstellung ist natürlich aus Sicht des Unternehmensberaters das "tägliche Brot" der Argumentation beim Kunden.

Diese Einsichten die inzwischen auch in den Unternehmen zunehmend Eingang im kaufmännischen Bereich gefunden haben, werden im technischen Bereich vielfach noch abgelehnt. "Hat sich bewährt, haben wir noch nie gemacht, haben wir schon immer so gemacht, ist eine prozessbedingte Notwendigkeit, ist so gewachsen, andere machen das ebenso", sind die vielleicht etwas überzeichneten Schlagworte die das omnipräsente Phänomen der Betriebsblindheit und damit der internen Blockade beschreiben.

Die obengenannte grobe Aufgabenliste lässt jedoch erkennen, dass die Einflussnahme technischer-, und betriebsleitender Disziplinen im Unternehmen von eminenter Bedeutung ist. Wie im kaufmännischen Bereich gilt, spezielle Kenntnisse und Erfahrungen, fallweise zu beschaffen.

Dennoch bleibt die technische Kompetenz ein "Stiefkind" in vielen Consulting Unternehmen. Die administrativen und kaufmännischen Disziplinen sind in der Regel vertreten. Es gibt Wirtschafts-, Finanz-, Steuer- (manchmal auch Finanzierungs-) Fachleute, Juristen und auch Personal- und Marketing Fachleute, während man sich aber zur Beurteilung der technischen Abläufe und deren Einflüsse in der Regel nur auf das Betriebsgeschehen und -Ergebnis meistens die technischen Abteilungen des zu beratenden Betriebes verläßt. Damit wird man aber dem Kunden gegenüber hinsichtlich einer ganzheitlichen unabhängigen Beratungsleistung nur bedingt gerecht.

Eine ganzheitliche und damit nachhaltig erfolgreiche Unternehmensberatung erfordert bereits zu Beginn eine "Technical Due Diligence", durch unabhängige technische Fachleute sowie auch eine Prüfung der internen Abläufe, um sehr komplexe betriebliche Vorgänge transparent und beurteilungsfähig zu machen.

Seriöse Consulting-Firmen setzen deshalb natürlich nur Fachleute mit praktischer Unternehmensführungserfahrung und insbesondere technischer Führungserfahrung ein, um die Schnittstellen zum Management innerhalb der vorhandenen Strukturen des Klienten darzustellen.


Komplementär Leistungen "Technik"
  • Technical due diligence
  • Unternehmensbewertungen
  • Interne Betriebsabläufe und -Transportlogistik
  • Berichtswesen (management information system)
  • Schnittstellen im Warenwirtschaftssystem
  • Qualitätsmanagement, Qualitätssicherung
  • Prozesssteuerung
  • Planungsleistungen für Erweiterung, Neubau, Betriebsverlagerung, Modernisierung und Wirtschaftlichkeitsrechnungen hierzu
  • Screening der Produktionsplanung zur Evaluierung von Produktionsteigerungspotentialen
  • Kosten-Nutzen-Rechnungen
  • Schnittstellenmanagement


Zurück zum Inhaltverzeichnis
   
 



Copyright © 2002 - 2006 by EuroCom MAT & Consulting GmbH  |   Impressum